General License Terms

(German Version)

1. Applicability

These General Licence Terms (GLT), which may be amended from time to time, shall apply to all current and future contractual relationships arising out of the acquisition and download of software and use of the "Royal Apps" services, even if they are not expressly referred to in a specific case. They may currently be retrieved from www.royalapps.com. The GLT version applicable at the time of conclusion of a contract shall be relevant. Any deviating, conflicting, or supplementary general terms and conditions (GTC) shall become no part of the Agreement, even if they are known. The licensor hereby expressly objects to the GTC of the customer. The customer shall be informed about amendments to the GLT; they shall be deemed accepted unless the customer objects to the amended GLT in writing within 14 days; in the notification, the customer will be expressly informed about the consequence of silence on his part.

2. Licensor

Software solutions of the following licensor shall be kept available for download at: www.royalapps.com:

Royal Apps GmbH, VAT ID: ATU75476334, Grimmgasse 39/3, 1150 Vienna, Austria

The relevant contractor shall expressly be stated as the licensor at the time of conclusion of the contract.

3. Media owner of the Royal Apps website

Royal Apps GmbH, VAT ID: ATU75476334, Grimmgasse 39/3, 1150 Vienna, Austria, is responsible for the content of the website.

4. Distribution subject to a charge

4.1. The software shall be distributed subject to a charge by an e-commerce provider acting as the seller.
4.2. The seller shall use its own GTC, which are beyond the licensor's control and which shall be accepted separately by the customer. Those GTC regulate the contractual relationship between the customer and the seller, whereas the present GLT regulate the contractual relationship between the customer and the relevant licensor.

5. Copyrights; Marks

The software distributed by the licensor or the seller is protected for the licensor by copyright. Any exploitation of the software without the licensor's consent may lead to sanctions under civil law and/or criminal law.

6. Information to be provided

Pursuant to Section 5a(1) of the Austrian Consumer Protection Act [Konsumentenschutzgesetz/KSchG] and Section 4(1) of the Austrian Act on Distance and Off-Premises Transactions [Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz/FAGG] the licensor will provide the customer with the following information to the extent that such information can be included in the GTC.

1. Material properties of the service: software solutions for download and purchase.
2. Licensor (contractor): will be stated at the time of download/acquisition.
3. Licensor's customer support (single contact): Royal Apps GmbH, VAT ID: ATU75476334, Grimmgasse 39/3, 1150 Vienna, Austria
4. Total price/costs: the prices stated are net prices; VAT will be stated separately in the ordering process. The prices stated in EUR shall be applicable; amounts stated in other currencies are for information only and depend on the daily exchange rate.
5. Cost of telecommunications: the customer's normal rate (no premium rates).
6. Terms of payment: will be stated.
7. Delivery term: download (electronic copy).
8. Warranty right: as defined in Section 922 et seq. of the Austrian Civil Code [ABGB].

7. Conclusion of contract

7.1. By providing download options the licensor invites the customer to purchase software.
7.2. By placing an order, the customer declares a binding contractual offer, which the licensor can accept by enabling the download.
7.3. By starting the download or purchasing a licence the customer accepts the present General Licence Terms.

8. Retention of (intellectual) property

In the case of contracts for consideration the licensor expressly reserves title to the rights granted hereinafter until full payment of the licence fee.

9. Granting of rights to the software

The licensor shall grant the customer the right to use the software to the extent described in more detail below:

a. Royal TS/X

Shareware licence

1. Right to use the software for a maximum of 10 connections, 10 credentials and 1 Royal TS/X file in a Royal TS/X application instance. In the shareware version not all functionalities are available.
2. Right to non-physical reproduction and free-of-charge non-physical dissemination of the original, unedited shareware version.
3. The shareware licence does not include software maintenance.
4. Royal TSX (for macOS): use of the AppleScript interface is not possible.

Individual user licence(s)

1. Registered use subject to a charge allows use of all functionalities of the software.
2. The right to use the software extends to a maximum of 10 parallel installations of one (1) licensed user.
3. Access to the software via a network requires that the customer has purchased a licence for all accessing workstations.
4. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Site licence

1. Under a site licence the software may be used by all staff of that site without restriction, even via remote access.
2. "Site" means premises with a single postal address.
3. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Global licence

1. Under a global licence the customer (but no group companies) may use the software on all of his sites.
2. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Extended global licence

1. Under an extended global licence the customer (but no group companies) may use the software on all of his sites.
2. The licence includes maintenance for a period of three (3) years as defined in Clause 12.

Enterprise/Group licence

1. Under a enterprise/group licence the customer and his group companies in which he directly or indirectly holds at least 50% may use the software on all of his sites.
2. The licence includes maintenance for a minimum period of 12 months as defined in Clause 12.
3. This form of a licence is available only upon request and must be agreed individually.

b. Royal Server

Shareware licence

1. Right to use the software for simultaneous administration of a maximum of three (3) servers upon one (1) installation.
2. Use of the document store component is not included in this licence model.
3. Right to non-physical reproduction and free-of-charge non-physical dissemination of the original, unedited shareware version.
4. The shareware licence does not include software maintenance.

Personal licence

1. Registered use subject to a charge allows use of all functionalities of the software.
2. The right to use the software extends to private use by one (1) licensed user for non-commercial purposes.
3. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Individual user licence(s)

1. Registered use subject to a charge allows use of all functionalities of the software.
2. The right to use the software extends to use by one (1) licensed user.
3. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Site licence

1. Under a site licence the software may be used by all staff of that site without restriction, even via remote access.
2. "Site" means premises with a single postal address.
3. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Global licence

1. Under a global licence the customer (but no group companies) may use the software on all of his sites.
2. The licence includes maintenance for a period of 12 months as defined in Clause 12.

Extended global licence

1. Under an extended global licence the customer (but no group companies) may use the software on all of his sites.
2. The licence includes maintenance for a period of three (3) years as defined in Clause 12.

Enterprise/Group licence

1. Under a enterprise/group licence the customer and his group companies in which he directly or indirectly holds at least 50% may use the software on all of his sites.
2. The licence includes maintenance for a minimum period of 12 months as defined in Clause 12.
3. This form of a licence is available only upon request and must be agreed individually.

10. Other licence terms

10.1. The customer's licence key is his/her personal property and must not be surrendered to third parties.

11. Duration; Termination for important reason (cause)

11.1. The rights granted to the customer shall be unlimited in time (except for maintenance obligations).
11.2. Any use of the software without a legal basis and any violation of the licence terms may lead to immediate termination of the licence agreement.

12. Maintenance

12.1. The maintenance period shall commence upon conclusion of the contract. In the case of extension of maintenance periods the original date at which the contract was concluded shall be used to calculate the maintenance period.
12.2. If the licence includes maintenance services, the customer shall be entitled to receive all releases of the software released during the maintenance period (including major version releases).
12.3. Maintenance services shall also include preferential email support in the case of enquiries.
12.4. After expiration of the maintenance period the customer shall still be entitled to receive minor product updates for the most recent software version.
12.5. As long as the licensor offers maintenance, the customer shall also be entitled to extend the maintenance period against payment of a reduced maintenance fee. Prior to the expiration of the maintenance period, the customer shall be informed by email and offered the option to extend the maintenance period.

13. Data protection

Data will be processed by the media owner on the basis of the Privacy Statement (www.royalapps.com/privacy).

14. Liability; Warranty

14.1. The licensor provides a warranty for contracts against payment in accordance with the statutory provisions.
14.2. There is no warranty obligation for services provided by the licensor free of charge.
14.3. The licensor's liability and that of its organs, employees, contractors, or other vicarious agents ("people") shall in principle be limited to intent or gross negligence; liability for slight negligence shall be excluded. This exclusion of liability shall not apply to personal injury and damage to items which the licensor has taken over for processing. As far as the liability is excluded or limited, this also applies to the personal liability of its people.
14.4. The software is based on a proprietary development of the licensor and is provided to the licensee "as is". The licensor does not make any express promises of any particular functionality or interoperability with existing or future needs of the licensee. The licensor provides all services in accordance with the existing technical, economic, operational, and organizational possibilities.

15. Applicable law

The parties to the contract agree that the place of jurisdiction for all disputes arising from this legal relationship shall be the court for 1010 Vienna, Austria. If the customer is a consumer within the meaning of the Austrian Consumer Protection Act (KSchG), the place of jurisdiction for legal actions of the licensor against the customer shall only be deemed agreed if the licensee has his residence or habitual abode in Vienna at the time of conclusion of the contract or if he is employed there. In any case, the parties agree on a place of jurisdiction in Austria. Austrian substantive law shall apply. The place of performance is Vienna, Austria.

16. Miscellaneous

Should individual provisions of this contract be or become invalid in whole or in part, or should there be a loophole in the contract, the validity of the remaining provisions shall not be affected.


Allgemeine Lizenzbedingungen

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Lizenzbedingungen (ALB) in der jeweils gültigen Fassung gelten für sämtliche, gegenwärtige und zukünftige Vertragsbeziehungen aus dem Erwerb und dem Download von Software sowie der Nutzung der “Royal Apps“-Services, derzeit abrufbar unter www.royalapps.com, auch wenn im Einzelfall nicht ausdrücklich darauf Bezug genommen wird. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung der ALB. Abweichende, entgegenstehende oder ergänzende Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) werden, selbst bei Kenntnis, nicht Vertragsbestandteil. AGB des Kunden widerspricht der Lizenzgeber hiermit ausdrücklich. Änderungen der ALB werden dem Kunden bekannt gegeben und gelten als vereinbart, wenn er den geänderten ALB nicht schriftlich binnen 14 Tagen widerspricht; auf die Bedeutung des Schweigens wird der Kunde in der Verständigung ausdrücklich hingewiesen.

2. Lizenzgeber

Unter www.royalapps.com werden Softwarelösungen des nachstehenden Lizenzgebers zum Abruf bereit gehalten:

Royal Apps GmbH, VAT ID: ATU75476334, Grimmgasse 39/3, 1150 Vienna, Austria

Der jeweilige Vertragspartner wird bei Vertragsabschluss ausdrücklich als Lizenzgeber genannt.

3. Medieninhaber der Royal Apps Website

Für die Inhalte der Website verantwortlich ist die Royal Apps GmbH, VAT ID: ATU75476334, Grimmgasse 39/3, 1150 Vienna, Austria.

4. Kostenpflichtiger Vertrieb

4.1. Der kostenpflichtige Vertrieb der Software erfolgt über einen e-Commerce Anbieter als Verkäufer.
4.2. Der Verkäufer verwendet eigene AGB, auf die der Lizenzgeber keinen Einfluss hat, und die vom Kunden gesondert zu akzeptieren sind. Diese AGB regeln die Vertragsbeziehung des Kunden zum Verkäufer, die vorliegenden ALB zum jeweiligen Lizenzgeber.

5. Urheberrechte, Kennzeichenrechte

Die vom Lizenzgeber oder dem Verkäufer vertriebene Software ist zugunsten des Lizenzgebers urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung der Software ohne Zustimmung des Lizenzgebers kann zivil- und strafrechtliche Sanktionen nach sich ziehen.

6. Informationspflichten

Gemäß § 5a (1) Konsumentenschutzgesetz (KSchG) und § 4 Abs 1 Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG) erteilt der Lizenzgeber dem Kunden nachstehende Informationen, soweit dies bereits im Rahmen der AGB möglich ist:

1. Wesentliche Eigenschaften der Dienstleistung: Software-Lösungen zum Download und zum Kauf.
2. Vertragspartner Lizenzgeber: wird beim Download/Erwerb ausgewiesen.
3. Kundenbetreuung Lizenzgeber (einheitlicher Ansprechpartner): Royal Apps GmbH, VAT ID: ATU75476334, Grimmgasse 39/3, 1150 Vienna, Austria
4. Gesamtpreis/-kosten: Die angegebenen Preise sind Nettopreise, die Umsatzsteuer wird beim Bestellvorgang ausgewiesen. Es gelten die EURO-Preisangaben, andere Währungsangaben dienen nur der Information und sind vom Tageskurs abhängig.
5. Kosten Fernkommunikation: Normaltarif des Kunden (keine Mehrwert Tarife).
6. Zahlungsbedingungen: werden ausgewiesen.
7. Lieferbedingung: Download (elektronische Kopie).
8. Gewährleistungsrecht: gemäß § 922 ff ABGB.

7. Vertragsabschluss

7.1. Der Lizenzgeber lädt den Kunden durch Bereitstellung von Downloadmöglichkeiten ein, Software zu beziehen.
7.2. Mit der Bestellung erklärt der Kunde verbindlich sein Vertragsangebot, das der Lizenzgeber durch Ermöglichung des Downloads annehmen kann.
7.3. Mit dem Start des Downloads oder Kauf einer Lizenz akzeptiert der Kunde die vorliegenden Allgemeinen Lizenzbedingungen.

8. (Geistiger) Eigentumsvorbehalt

Bei entgeltlichen Verträgen behält sich der Lizenzgeber die nachfolgend eingeräumten Rechte bis zur vollständigen Bezahlung des Lizenzentgeltes ausdrücklich vor.

9. Rechteeinräumung an der Software

Der Lizenzgeber räumt dem Kunden das Recht ein, die Software in nachstehend näher bezeichnetem Umfang zu nutzen:

a. Royal TS/X

Shareware Lizenz

1. Recht zur Nutzung für maximal 10 Verbindungen (Connections), 10 Anmeldeinformationen (Credentials) und 1 Royal TS/X Dokument (Datei) in einer Royal TS/X Anwendungsinstanz. Nicht sämtliche Funktionalitäten stehen in der Shareware-Version zur Verfügung.
2. Recht zur unkörperlichen Vervielfältigung und kostenlosen, unkörperlichen Verbreitung der originalen, unbearbeiteten Shareware-Version.
3. Die Shareware-Lizenz umfasst keine Wartung der Software.
4. Royal TSX (for macOS): Die Nutzung des AppleScript Interface ist nicht möglich.

Individuelle Benutzerlizenz(en)

1. Die kostenpflichtige registrierte Nutzung ermöglicht die Nutzung sämtlicher Funktionalitäten der Software.
2. Das Nutzungsrecht erstreckt sich auf maximal 10 parallele Installationen eines (1) lizenzierten Nutzers.
3. Der Zugang zur Software durch ein Netzwerk setzt voraus, dass der Kunde für alle zugreifenden Arbeitsplätze eine Lizenz erworben hat.
4. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Standortlizenz

1. Eine Standortlizenz berechtigt den Kunden zur Nutzung der Software unbeschränkt durch sämtliche Mitarbeiter dieses Standortes, auch wenn Remote auf diesen Standort zugegriffen wird.
2. Bei einem "Standort" handelt es sich um eine einheitliche Geschäftsräumlichkeit mit einer einzigen Postadresse.
3. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Globale Lizenz

1. Die Globale Lizenz berechtigt den Kunden (nicht aber Konzerngesellschaften) zur Nutzung der Software auf all seinen Standorten.
2. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Erweiterte Globale Lizenz

1. Die Globale Lizenz berechtigt den Kunden (nicht aber Konzerngesellschaften) zur Nutzung der Software auf all seinen Standorten.
2. Die Lizenz inkludiert eine 3-jährige Wartung gemäß Punkt 12.

Konzernlizenz

1. Die Konzernlizenz berechtigt den Kunden und seine Konzerngesellschaften, an denen er direkt oder indirekt zumindest zu 50% beteiligt ist, zur Nutzung der Software auf all seinen Standorten.
2. Die Lizenz inkludiert mindestens eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.
3. Diese Form der Lizenz ist nur auf Anfrage erhältlich und individuell zu vereinbaren.

b. Royal Server

Shareware Lizenz

1. Recht zur Nutzung für die Verwaltung von maximal 3 Servern gleichzeitig bei einer (1) Installation.
2. Die Nutzung der "Document Store" Komponente ist in diesem Lizenzmodell nicht enthalten.
3. Recht zur unkörperlichen Vervielfältigung und kostenlosen, unkörperlichen Verbreitung der originalen, unbearbeiteten Shareware-Version.
4. Die Shareware-Lizenz umfasst keine Wartung der Software.

Persönliche Lizenz

1. Die kostenpflichtige registrierte Nutzung ermöglicht die Nutzung sämtlicher Funktionalitäten der Software.
2. Das Nutzungsrecht erstreckt sich auf die private Nutzung eines (1) lizenzierten Nutzers zu nicht kommerziellen Zwecken.
3. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Individuelle Benutzerlizenz

1. Die kostenpflichtige registrierte Nutzung ermöglicht die Nutzung sämtlicher Funktionalitäten der Software.
2. Das Nutzungsrecht erstreckt sich auf die Nutzung eines (1) lizenzierten Nutzers.
3. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Standortlizenz

1. Eine Standort-Lizenz berechtigt den Kunden zur Nutzung der Software unbeschränkt durch sämtliche Mitarbeiter dieses Standortes, auch wenn Remote auf diesen Standort zugegriffen wird.
2. Bei einem "Standort" handelt es sich um eine einheitliche Geschäftsräumlichkeit mit einer einzigen Postadresse.
3. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Globale Lizenz

1. Die Globale Lizenz berechtigt den Kunden (nicht aber Konzerngesellschaften) zur Nutzung der Software auf all seinen Standorten.
2. Die Lizenz inkludiert eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.

Erweiterte Globale Lizenz

1. Die Globale Lizenz berechtigt den Kunden (nicht aber Konzerngesellschaften) zur Nutzung der Software auf all seinen Standorten.
2. Die Lizenz inkludiert eine 3-jährige Wartung gemäß Punkt 12.

Konzernlizenz

1. Die Konzernlizenz berechtigt den Kunden und seine Konzerngesellschaften, an denen er direkt oder indirekt zumindest zu 50% beteiligt ist, zur Nutzung der Software auf all seinen Standorten.
2. Die Lizenz inkludiert mindestens eine 12-monatige Wartung gemäß Punkt 12.
3. Diese Form der Lizenz ist nur auf Anfrage erhältlich und individuell zu vereinbaren.

10. Weitere Lizenzbedingungen

10.1. Der Lizenzschlüssel des Kunden ist höchstpersönlich und darf nicht an Dritte herausgegeben werden.

11. Dauer/Kündigung aus wichtigem Grund

11.1. Die Rechteeinräumungen an den Kunden sind (mit Ausnahme der Wartungsverpflichtungen) zeitlich unbefristet.
11.2. Jede Nutzung der Software ohne Rechtsgrundlage und jeder Verstoß gegen die Lizenzbedingungen kann zu einer umgehenden Beendigung der Lizenzvereinbarung führen.

12. Wartung

12.1. Der Wartungszeitraum beginnt mit Vertragsabschluss zu laufen. Bei Wartungsverlängerungen wird das ursprüngliche Datum des Vertragsabschlusses zur Berechnung des Wartungszeitraums herangezogen.
12.2. Umfasst die Lizenz ein Wartungsservice, so hat der Kunde Anspruch auf sämtliche Releases der Software, die im Wartungszeitraum veröffentlicht werden (inklusive "Major Version Releases").
12.3. Das Wartungsservice beinhaltet zudem einen bevorzugten E-Mail-Support bei Anfragen.
12.4. Nach Ablauf des Wartungszeitraums hat der Kunde noch Anspruch auf "Minor Product Updates" innerhalb der letztgültigen Software-Version.
12.5. Solange der Lizenzgeber eine Wartung anbietet, hat der Kunde ferner das Recht, den Wartungszeitraum durch Zahlung einer reduzierten Wartungsgebühr zu verlängern. Vor Ablauf der Wartung wird der Kunde per E-Mail verständigt und ihm die Möglichkeit eingeräumt, den Wartungszeitraum zu verlängern.

13. Datenschutz

Die Verarbeitung der Daten durch den Medieninhaber erfolgt auf der Grundlage der Datenschutzinformation (www.royalapps.com/privacy).

14. Haftung/Gewährleistung

14.1. Der Lizenzgeber leistet für entgeltliche Verträge Gewähr nach den gesetzlichen Bestimmungen.
14.2. Für unentgeltliche Leistungen des Lizenzgebers besteht keine Gewährleistungsverpflichtung.
14.3. Die Haftung des Lizenzgebers und die seiner Organe, Angestellten, Auftragnehmer oder sonstigen Erfüllungsgehilfen („Leute“) ist im Grunde nach auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt; die Haftung für leichte Fahrlässigkeit ist ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt nicht für Personenschäden und Schäden an Sachen, die der Lizenzgeber zur Bearbeitung übernommen hat. Soweit die Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung seiner Leute.
14.4. Die Software basiert auf einer Eigenentwicklung des Lizenzgebers und wird dem Lizenznehmer „as is“ zur Verfügung gestellt. Der Lizenzgeber macht keinerlei ausdrückliche Zusagen für eine bestimmte Funktionalität oder Interoperabilität mit bestehenden oder zukünftigen Bedürfnissen des Lizenznehmers. Der Lizenzgeber erbringt sämtliche Services jeweils nach Maßgabe der bestehenden technischen, wirtschaftlichen, betrieblichen und organisatorischen Möglichkeiten.

15. Anwendbares Recht

Als Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus diesem Rechtsverhältnis vereinbaren die Vertragsparteien das für 1010 Wien, Österreich sachlich zuständige Gericht. Ist der Kunde ein Verbraucher im Sinne des KSchG, so gilt der Gerichtsstand für Klagen des Lizenzgeber gegen den Kunden nur dann als vereinbart, wenn der Lizenznehmer im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses seinen Wohnsitz oder seinen gewöhnlichen Aufenthalt in Wien hat oder dort seiner Beschäftigung nachgeht. Die Parteien vereinbaren jedenfalls einen Gerichtsstand in Österreich. Es gilt materielles österreichisches Recht. Erfüllungsort ist in Wien, Österreich.

16. Sonstiges

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, oder sollte sich in dem Vertrag eine Lücke befinden, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt werden.